Extrémité mit anschliessendem Weihnachtsessen

Wir passierten das vergangene Semester bei einem fantastischen Nachtessen in der Brasserie Au Trappiste mit einem Glas Wein oder Bier Revue. Wir konnten auf viele tolle Anlässe, austauschreiche Kreuzstämme und neu geknüpfte Freundschaften zurückblicken. Auch durften wir neue Interessentinnen willkommen heissen und den Damensalon erweitern. Im Grossen und Ganzen haben wir also  ein erfolgreiches Semester hinter uns und wir hoffen auf viele weitere!

Dieser wunderschöne Abend wurde von unserer werten VX Fille-Esta organisiert. Vielen Dank, es war ein wunderschöner Abschluss des Semester und ein passendes Einläuten der baldigen Weihnachtsferien!

Wir wünschen Euch allen schöne Festtage und erholsame Semesterferien

In blau-rot-blau, Hétaïra Bern


Neuzukömmlinge im Damensalon

Am 20. November absolvierten Aeg-liz, G-psy und Lexota ihre Damenprüfung und verköstigten uns mit einem hervorragenden Nachtessen. 

Mit Freude dürfen wir verkünden, dass wir die drei nun ganz herzlich offiziell in unserem Damensalon willkommen heissen dürfen! 

Wir freuens uns auf zahlreiche kommende Semester mit euch und sind gespannt, welche Rollen ihr in der Verbindung einnehmen werdet ;) 


TdS 2020

Da dieses Jahr alles in einem etwas anderen Rahmen stattfindet, mussten auch wir uns für das kommende Semester etwas Neues überlegen; Statt dem üblichen „Tag des Studienbeginns“, wo wir mittels Stand und Flyern auf unsere Verbindung aufmerksam machen, haben wir obiges Video kreiert. Damit möchten wir euch herzlich zu unserem Eröffnungs-Apéro beim Lirum Larum am Donnerstag, dem 17. September 2020 einladen! Es würde uns freuen, wenn ihr uns trotz der ungewohnten Zeiten einen Besuch abstattet oder ansonsten mal spontan an einen Stamm vorbeischauen kommt. Bei Fragen und Anregungen könnt ihr uns gerne ein Mail an hetaira.bern@gmail.com schreiben.

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Extrémité FJS 2020

Vergangenen Donnerstag durften wir nach einem aussergewöhnlichen Semester doch noch eine Extrémité gemeinsam geniessen, wenn auch nur über die in letzter Zeit häufig genutzte Plattform Zoom. Umso mehr freuen wir uns auf die Sommermonate, welche wir dazu nutzen wollen, die verlorene Zeit wieder aufzuholen und mit neuer Energie ins nächste Semester zu starten.


In blau-rot-blau, Hétaïra Bern

Weihnachtsessen 2019

Vergangenen Donnerstag durften wir statt einem regulären Stamm einen geselligen Abend zusammen mit unseren Liebsten verbringen. Nachdem wir uns zu einem (oder zwei) Glühwein auf dem Stärne-Märit zusammengefunden und die ersten Anekdoten ausgepackt hatten, da die einte oder andere nach längerer Zeit mal wieder von weiter herkam, haben wir uns weiter zum Chäs-Bueb verschoben. An dieser Stelle soll unserer Mit-Gründerin An-côr-a gedankt werden, welche sich trotz Dispensation und stressiger Weihnachtszeit um die Organisation gekümmert und uns mit der einmaligen Location begeistert hat.


Bei diesem besonderen Ambiente durften wir den Abend geniessen, über Wein und Raclette Geschichten austauschen und unsere Gemeinschaft pflegen. Zu dieser gehören seit diesem Semester auch unsere Neuzugänge: Die Fuxetten Lexota, G-psy und Aeg-liz sowie unsere beiden Spe-Fuxetten Fabienne und Janina. Wir freuen uns, dass die Hétaïra wächst und gedeiht und auf viele gemeinsame Stunden: ernste wie fröhliche, nüchterne wie angeheiterte.


Vivat, crescat, floreat Hétaïra Bern!

Dies Academicus 2019

#diesacademicus 2019 ex!


Erneut durften wir uns am Dies Academicus der Universität Bern zeigen. Wir sind stolz mit den zahlreichen befreundeten Verbindungen auf Platz Bern aktiv zu sein und freuen uns auf viele gemeinsame Erinnerungen! (oder auch keine...🍻)
Vivat! Crescat! Floreat!

Wie eine Fuxette zur Hétaïra fand...

Einen Anfang zu finden, fällt mir irgendwie schwer, 
habe so viel zu sagen, doch mein Kopf ist leer.
Darum fange ich jetzt einfach irgendwie an, 
denn am besten ist es ehrlich und spontan.

Wir leben in einer materialistischen Welt,

Freundschaften haben oft nur wenig Wert.

Ihr setzt ein Zeichen für ein Miteinander,

seid da, ohne Wenn und Aber füreinander.

Mir imponiert diese Einstellung,

ich mag eure Gruppenausstrahlung.

Dank euch gibt es Auswahl bei den Studentinnenverbindungen in Bern,

das finde ich als Frau super und bewundere euren Mut und Willen sehr.

Ihr seid eine kleine Gruppe, das heisst jede muss mitwirken.

Jede hat den Raum und die Unterstützung, sich zu entfalten.

Traditionen gleichen bei euch noch keinen steifen Konstrukten,

sondern diesen als hilfreiche und zusammenhaltende Anhaltspunkte.

Es ist noch nichts festgefahren, sondern ihr seid in Bewegung.

Bei euch hat sogar das Wort eines Fuxes Bedeutung.

Ihr bietet euch gegenseitig einen sicheren Hafen,

einen Anker im Studentenleben zum Festhalten.


Darum würde ich gerne ein Teil von euch werden,

und mit euch etwas in Bern bewegen.
Gerne meinem Studentenleben,

ein wenig blau-rot-blau zufügen.


- Aeg-liz

Vorstand FS19

Unser Gruss zuvor!


Für das Frühjahrssemester 2019 wurde der Vorstand an unserer Extrémité wie folgt neu gewählt:

Nach zwei Semestern an der Spitze einer herausfordernden Aktivitas gibt Angela Thomas v/o Juno ihr Amt als Präsidentin ab und überlässt ihre Position Cheryl von Arx v/o Freya. Das vorige Semester noch Vizepräsidentin, klettert sie tüchtig die Karriereleiter hoch und darf unsere Aktivitas in ein spannendes kommendes Semester anführen und leiten. Wir freuen uns über den Ausgang dieser Wahl und wünschen Freya auch als X viel Erfolg!

Cheryl von Arx v/o Freya verlässt ihr Amt als Vizepräsidentin und ermöglicht Jill Hellstern v/o Pet O’hana so die Rückkehr in den Vorstand. Unsere Gründerin ergreift das Zepter erneut und darf unsere Präsidentin unterstützend und beratend zur Seite stehen. Ein aufregendes Semester wartet auf uns, in dem Freya auf ihre volle Unterstützung zählen kann. Wir beglückwünschen Pet O’hana aus vollem Herzen zu ihrer Wahl!

Fuxmajorin ist und bleibt Rachel Lörtschter v/o OR-lando, welche die Fuxetten so gut im Griff hatte (oder die Fuxetten sie?), dass sie prompt nochmals in ihr Amt gewählt wurde. Immer motiviert, tatbereit und commentsicher übernimmt sie erneut die anspruchsvolle Aufgabe, den Fuxetten das Couleurikerleben nahezulegen und den Nachwuchs der Hétaïra aufzuziehen. Wir wünschen ihr abermals viel Erfolg und herzlichen Glückwunsch zur Wiederwahl!


Insgesamt sei noch einmal herzlich gratuliert: Die Hétaïreines können sich über einen qualifizierten und motivierten Vorstand freuen, der das kommende Farbensemester persönlich prägen wird, und wir freuen uns auf eine schöne gemeinsame Zeit.


In blau-rot-blau


Die Hétaïra Bern

Dies Academicus 2018

Die Hétaïreines sind stolz am diesjährigen dies academicus am 1. Dezember das erste Mal in Farben zum Chargieren aufgetreten zu sein!

Throwback: Von Fortschritt, Fleiss und Frauen in Führungspositionen

Zu Gast bei uns war letzten Donnerstag Christina Johansson, welche den zahlreichen Gästen Details aus ihrem privaten und beruflichen Leben mitgegeben hat. Die gebürtige Schwedin, welche den führenden Industriedienstleister Bilfinger als CFO unterstützt, gab uns einen Einblick in die grosse Verantwortung, welche auf ihren Schultern lastet und wie sie damit umgeht. So ist jeder Tag für sie geprägt von Fortschritt: Das, was sie morgens aus dem Bett bewegt, ist nämlich das Ziel, etwas verändern zu wollen.


Eine grosse Anpassungsfähigkeit, die man unserer Meinung auch ihr zuschreiben kann, sei in einer Führungsposition sehr wichtig: So hat man als Vertreterin eines schweizerischen Unternehmens anders aufzutreten als beispielsweise zu ihrer Zeit in St. Petersburg, wo sie sich zeitweise sogar selbst als „Tyrannin“ bezeichnet hätte, die Kultur und der Umgang unter den Mitarbeitenden jedoch genau das verlangten.


Wie es sich bereits vermuten lässt, wenn zu einem Talk bei einer Studentinnenverbindung eingeladen wird, wurde das Augenmerk auch auf die Position der Frau in der Arbeitswelt gelegt. Laut Christina Johansson muss man sich eine dicke Haut zulegen, wenn man sich in diesem klar männerdominierten Bereich beweisen will, jedoch punkten Frauen in Sachen Fleiss und Leistung. Diese beiden Stichworte haben einen hohen Stellenwert in ihrem Leben, und mit persönlichen Anekdoten aus Familie und Privatleben erklärte sie, wie sie davon beeinflusst wurde.


An diesem Abend durften wir eine breit gemischte Palette an Besuchern begrüssen: So gesellten sich sowohl Studenten als auch Berufstätige, Wirtschaftler und Ingenieure, alt und jung, Philister und Couleuriker zu den Hétaïreines und wir genossen die Gemeinschaft bei einem feinen Apéro.


Wir möchten Christina Johansson herzlich dafür danken, uns einen Einblick in ihr Leben und wertvolle Tipps auf den Weg mitgegeben zu haben, und würden uns freuen, sie in Zukunft wieder bei uns begrüssen zu dürfen.

Christina Johansson: Talk & Apéro

Christina Johansson – Wirtschafts- und FinanzkoryphäeAuch in diesem Semester dürfen wir euch wieder herzlich zu einem gemütlichen Talk bei der Hétaïra Bern einladen. Am 15. November 2018 stellen wir euch um 18:30 Uhr eine mutige Powerfrau aus der Finanzwelt mit internationalem Hintergrund vor.
Christina Johansson, heute CFO des international führenden Industriedienstleisters Bilfinger und Verwaltungsrätin bei der Emmi, hat mehr als 20 Jahre Erfahrung als Führungskraft im Finanzbereich. Die gebürtige Schwedin hat sich in der Schweiz, sowie auch international einen Namen mit ihren Kompetenzen bei der Führung, Akquisition und Fusionierung von grossen Unternehmen gemacht. Wir lernen sie jedoch nicht nur von ihrer beruflichen Seite kennen, sondern erfahren auch, wie sie es als Frau in diesen männerdominierten Bereich geschafft hat, was ihre Werte und Motivationen sind und wie sie mit der grossen Verantwortung umgeht. Natürlich haben wir zum Schluss auch noch Zeit für eine offene Fragerunde und ein feines Apéro im idyllischen Gewölbekeller des Lirum Larum’s in der Altstadt von Bern. Wir freuen uns!

Gemeinsamer Pub Crawl und Stamm

Wir haben den Gutschein unseres Gewinnspiels mittlerweile an eine glückliche Apéro-Teilnehmerin verlost und fahren gleich fort mit dem Feiern!


Nächsten Donnerstag, 11. Oktober 2018, findet um 18:30 Uhr der beliebte, berühmt-berüchtigte Pub Crawl der FSWW statt und wir ziehen mit. Ergreife die Gelegenheit, um nicht nur Berns Bars, sondern auch Mitglieder der Hétaïra Bern näher kennenzulernen! Wir freuen uns, wenn wir dich dort antreffen.


Gerne kannst du dich auch vorrangig bei uns melden, damit wir gemeinsam Tickets organisieren und / oder starten können.


Falls du mehr daran interessiert bist, uns in einer ruhigen Runde näher kennenzulernen, findet unser regulärer Stamm ebenfalls statt: Diese Woche in der "Krone", mitten in der Berner Altstadt. Wir freuen uns, dich auch dort begrüssen zu dürfen!

Alle Interessenten willkommen!

Wir laden euch herzlich zum Interessentenstamm am Donnerstag, 20.09.2018, um 18:30 Uhr ins Lirum Larum ein. Jeder ist willkommen, mitbringen musst du nur gute Laune!


Hier wird das Gewinnspiel des TdS aufgelöst und jemand hat die Chance auf einen Gutschein im Wert von 30.- für das Bagelcafé Tingelkringel in der Länggasse. Zudem offerieren wir ein feines Apéro. Vorbeikommen lohnt sich also!


Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher.

Feiert mit ins neue Semester

Gleich ist es wieder soweit! Das Studienjahr 2018/2019 beginnt, und somit auch wieder das Studentenleben! Um dies zu feiern, laden Hétaïra und Helvetia Bern zusammen zur TdS-Party am 14. September 2018 ein.
Starte mit guter Musik und leckeren Drinks zu studentengerechten Preisen in das neue Semester.
Wer  ausserdem tagsüber in der UniS den Stand der Hétaïra Bern oder der Helvetia Bern besucht, erhält noch ein kleines Goodie für die Party am  Abend!
Also kommt vorbei und feiert mit uns!
Eintritt frei (ab 18 Jahren) 






Seenachtsfest mit der Rudolfia Rapperswil

Am vergangenen Samstag durften wir mit der Rudolfia Rapperswil das diesjährige Seenachtsfest am Zürichsee geniessen. Mit kühlem Bier, einem feinen Buffet und guten Gesprächen konnten wir den Abend unter Couleurikern verbringen. Den krönenden Abschluss bildete das Feuerwerk, nach welchem wir den gelungenen Abend noch gemütlich haben ausklingen lassen.


Wir danken allen Beteiligten für diesen Abend und freuen uns auf viele weitere Zukünftige.

Vorstand HS18

Unser Gruss zuvor!


Für das Herbstsemester 2018 wurde der Vorstand an unserer Extrémité wie folgt neu gewählt:


Nach einem gelungenen Frühlingssemester wurde Angela Thomas v/o Juno ein weiteres Mal zu unserer Präsidentin gewählt. Die übrigen Hétaïreines erfreuten sich sehr am letzten Semesterprogramm, und somit erwarten wir gespannt, was unsere X für das folgende Semester vorgesehen hat. Die Hétaïra beglückwünscht sie zu ihrer Wiederwahl und freut sich auf die kommenden Anlässe.


Cheryl von Arx v/o Freya verlässt ihr Amt als Fuxmajorin, um stattdessen unsere tüchtige X als Vizepräsidentin zu unterstützen. Wie sie bereits in ihrer Zeit als Oberhaupt über unseren Nachwuchs beweisen konnte, ist sie stets motiviert und bereit, voller Elan in ihre Aufgaben zu investieren. Somit wünschen wir Freya nur das Beste und viel Erfolg in ihrem neuen Amt!


Unsere frisch gekürte Dame, Rachel Lörtschter v/o OR-lando, ergreift nun die Herrschaft über den Fuxettenstall und darf ihre Fähigkeiten als Fuxmajorin unter Beweis stellen. Auch ihr: Herzlichen Glückwunsch zur Wahl!


Die Hétaïra wünscht ein spannendes kommendes Farbensemester und hofft, eine gute Zeit mit bekannten und neuen Gesichtern geniessen zu dürfen.

Von Gewehren, Gastfreundlichkeit und guter Gemeinschaft

Am 12. Mai durfte die Hétaïra eine zweite Kreuzkneipe mit dem SSS!, diesmal zu Gast in Zürich, geniessen. 


Ab dem Mittag durften wir unser Können auf dem Schiessplatz unter Beweis stellen, zuerst mit der Pistole auf 25m, später auch mit dem Gewehr auf 300m. Es gab bessere und "weniger ambitionierte" Resultate, doch schlussendlich hat es jedem und jeder Spass gemacht, und mit der Verschiebung in das Stammlokal des SSS! liessen wir den Samstagabend fröhlich ausklingen.


Die Hétaïra freut sich auf das nächste Zusammentreffen und bedankt sich für den unvergesslichen Tag!

Talk Dr. Suzanne Thoma - Throwback

Wir dürfen ein weiteres Mal auf einen interessanten Abend mit einer spannenden Persönlichkeit zurückblicken: Am 19. April 2018 fand der Talk mit Dr. Suzanne Thoma statt, welche einige ihrer Erfahrungen mit uns teilte und uns so einige Tipps für unser eigenes Berufs- und Privatleben auf den Weg mitgegeben hat. 


Auf seine Intuition zu hören, sei ihr sehr wichtig: So stand auch sie einst an einem Punkt - wohl einer der wichtigsten in ihrem Leben - als sie sich zwischen zwei komplett unterschiedlichen Karrieremöglichkeiten entscheiden musste: In diesem Moment sei es zwar unumgänglich, zukunftsorientiert zu denken, doch man solle nicht immer versuchen, alles von heute auf morgen zu verändern. Besonders am Anfang der Karriere solle man doch bei den Basics starten und das Handwerk von Grund auf erlernen, bevor man sich in eine andere Richtung bewege.


Ihr ist es ausserdem ein grosses Anliegen, das Selbstbewusstsein der Frau zu stärken: In Bewerbungsgesprächen sehe sie sehr oft, dass weibliche Bewerber sich unter ihrem Wert verkaufen, während die männlichen Kollegen sich gerne mit ihren Vorzügen zeigen und dabei je nachdem mehr oder weniger übertreiben.


Wir möchten Suzanne Thoma für ihre wertvollen Tipps und Gedanken herzlich danken. Es war toll, Sie an diesem Abend kennenlernen zu dürfen, und hoffen auf weitere gute Kontakte.


Auch möchten wir der Studentenverbindung Berna Bernensis erneut danken, welche uns grosszügigerweise für diesen Anlass ihren Verbindungskeller zur Verfügung gestellt hat, und welche wir auch zu unseren Gästen zählen durften.




Roaring Twenties Party der Helvetia zu Bern

Früher war alles besser! Nun ja stimmt nicht ganz, denn damals gab's die ROARING TWENTIES PARTY der Helvetia Bern noch nicht!
Wir laden Euch herzlich dazu ein, gemeinsam die glorreichen Zeiten wieder aufflammen zu lassen! Musikalisch wird der Abend von DJ Luca begleitet, welcher die Musik von damals in die heutige Zeit katapultieren wird.
Wer passend zum Thema im Twenties-Look erscheint erhält einen Drink seiner Wahl aufs Haus. Doch auch sonst können unsere Drinks zu den fast gleichen Preisen wie damals ergattert werden (und das ganz ohne Inflation eingerechnet!).
Also packt die Abendkleider und Smokings aus dem Kleiderschrank Eurer Grosseltern und feiert mit uns wie damals in den Roaring Twenties!




Talk: Dr. Pia Stebbler Throwback March 22, 2018

Schon dürfen wir wieder auf eine spannende Diskussionsrunde zurückblicken, die sowohl uns, der Hétaïra, als auch unserem Gast, Dr. Pia Stebler, sehr gefallen zu haben schien. Der Abend des 22.M März war geprägt von eindrücklichen Insights in Dr. Steblers Leben, die sowohl die Wichtigkeit der Offenheit gegenüber fremden Kulturen, als auch der „Rückendeckung“ betonte: Denn, so betonte sie, sie hätte es, besonders als Frau, niemals so weit geschafft, hätte es nicht einige wichtige Menschen in ihrem Leben gegeben, die sie stets auf ihrem Lebensweg unterstützt haben. Passend untermalt wurden diese beiden Aspekte mit zwei Gegenständen, die sie zu diesem Zweck mitgebracht hatte.


Auch teilt sie ein wichtiges Lebensmotto mit der Hétaïra, welches auch in unseren drei Schlagworten vorkommt: Begeisterung. Ihre positive Art, die sie auch in ihrem Berufsleben stets vorangebracht hat, ist auch auf die Gäste übergegangen und somit wurde es ein wundervoller Abend, den wir noch bei einem gemeinsamen Apéro ausklingen lassen konnten.
An dieser Stelle möchten wir Dr. Pia Stebler noch einmal herzlich für diesen gelungenen Anlass bedanken: Es war uns eine grosse Freude, Sie kennenlernen zu dürfen und von Ihrem Erfolgskonzept vielleicht das eine oder andere im Hinterkopf zu behalten.